Hauptinhalt

Mit Normung gegen Einbrecher – gut gesicherte Fenster und Türen nach DIN 18104-1

Nicht nur während der Hauptreisezeit im Sommer, sondern leider das ganze Jahr über sind Einbrecher auf der Suche nach Möglichkeiten, an das Eigentum anderer zu gelangen. Die Rate der Einbruchsdelikte ist hoch, egal ob bei Eigenheimen oder Wohnungen. Um mehr Sicherheit durch Nachrüstung zu gewährleisten, ist die Norm DIN 18104-1 überarbeitet worden.

Die Norm behandelt aufschraub­bare Produkte für Fenster und Türen, die nachträglich montiert werden können. Dadurch wird es den Tätern erschwert, den Einbruch mit einfachen Werkzeugen durchzuführen. Eine sicherheitstechnische Nachrüstung von Fenstern und Türen ist zweckmäßig, wenn das Objekt gegen den „schnellen Zugriff“ mit einfachen Werkzeugen geschützt werden soll.

Gegenüber der Vorgängerausgabe von DIN 18104-1 vom Mai 2013 wurden die Begriffe und der Anhang D überarbeitet, Abschnitte präzisiert oder gestrichen sowie die normativen Verweisungen aktualisiert.