Normen im Datenbankformat – Plattform der Möglichkeiten

DKE

In klassischer Vorstellung ist eine Norm ein Papierdokument, nicht selten recht dick, das markiert, geknickt, an- und begriffen, gelocht und abgeheftet werden kann. PDF-Dateien als elektronisches Abbild der Papiernorm lassen sich zwar nicht mehr so einfach lochen und abheften, jedoch bequem mitführen und ablegen. Aber ihnen liegt immer noch die Philosophie von vor 100 Jahren zugrunde: ein in sich geschlossenes Dokument, dessen Inhalt sich einer Weiterverarbeitung und Nutzung durch Engineering-Systeme weitgehend entzieht. Seit einigen Jahren etablieren sich daher zunehmend Normen im Datenbankformat in speziellen Anwendungsfeldern.

Beitrag bestellen: