Sicherheit von Maschinen – Gefährdungen durch Quetschstellen

Arbeiten an Maschinen können mitunter Gefährdungen für ihre Bediener bergen, zum Beispiel durch Quetschen. Diese Gefährdungen können vermieden werden, wenn bei der Planung und Konstruktion der Maschinen die relevanten Sicherheitsnormen angewendet werden. Auch ist es notwendig, die Gefährdungen zu kennen und entsprechende Mindestabstände an Maschinenteilen zu berücksichtigen. DIN hat zu diesem Thema die Norm DIN EN ISO 13854 veröffentlicht.

Mit der Anwendung dieser Norm wird Normensetzern und Konstrukteuren von Maschinen die Möglichkeit gegeben, Gefährdungen an Quetschstellen zu vermeiden. Die Norm gibt Mindestabstände in Abhängigkeit von Teilen des menschlichen Körpers vor und kann angewendet werden, wenn eine angemessene Sicherheit durch das in ihr beschriebene Verfahren erreicht werden kann.

Die Norm gilt für Risiken der Gefährdungen durch Quetschen. Andere Gefährdungen, zum Beispiel Stoßen, Scheren und Einziehen, sind nicht Gegenstand dieser Norm. Gegen diese Gefährdungen sind zusätzliche oder andere Maßnahmen erforderlich.